Fragen und Antworten zum Thema Steinteppiche

 

Wir haben hier die häufigsten Fragen von Kunden und unsere Antworten zum Thema Steinteppich zusammengetragen:

Welche generellen Voraussetzungen braucht es, um einen Steinteppich erstellen zu lassen?

Der Untergrund muss tragfähig, fest und plan sein.

Kann auf einem bestehenden Belag aufgebaut werden?

Grundsätzlich ja. Wichtig dabei ist, dass der bestehende Belag ausreichend Haftung am Untergrund aufweist. Sind Fliesen beispielsweise lose, müssen sie vorgängig entfernt werden. Bei einem Aufbau auf bestehende Fliesen empfehlen wir die Verwendung einer Entkopplungsmatte, die auf den Fliesenbelag aufgeklebt wird. Sie wirkt trittschalldämmend und sorgt dank dem sehr starken Spezialpanzergitter dafür, dass Fugen problemlos überbrückt werden können.

Wann braucht es einen Porenverschluss?

Dies ist sehr davon abhängig, wie der Steinteppichbelag genutzt wird und wo er sich befindet. Im Bad oder in der Küche ist es aus hygienischen Gründen sinnvoll, die Poren mit einem Porenfüller zu verschliessen. Beim Kochen spritzt Öl, auch wenn man noch so gut aufpasst. Damit sich das Öl nicht im Steinteppich absetzt und nur sehr mühsam wieder entfernt werden kann, bietet sich ein Porenverschluss an. Das selbe gilt fürs Bad. Speziell im Duschbereich ist ein Porenfüller Pflicht. Hautschuppen, Shampoo und Seife bleiben im Steinteppichbelag hängen - selbst bei gründlichem Nachspülen mit Wasser. Nach kürzester Zeit entsteht ein unangenehmer Geruch. Dem kann ganz einfach mit einem Porenverschluss entgegengewirkt werden. Das Wasser fliesst oberflächlich ungehindert in die Rinne ab. Der Belag kann ohne grossen Wasserverbrauch und Zeitaufwand abgespült und getrocknet werden.

Warum werden Profile eingesetzt?

Für grössere Flächen und sehr lange Wege empfehlen wir die Verwendung von Profilen als Feldabschluss. Dies gilt vor allem für Bereiche, wo der Grundriss unterbrochen wird, beispielsweise durch Pflanzflächen, welche rechtwinklig in der Fläche liegen. Feldgrössen richten sich nach den Gegebenheiten auf der Baustelle. Als Richtwert wird eine Distanz von 10 Meterempfohlen. Arbeitsfugen, Bewegungsfugen und Sollbruchstellen im Untergrund sind auf jeden Fall zu übernehmen. 

Unsere Profile sind aus Aluminium oder Chromstahl und in diversen Variationen erhältlich. Die Aluminiumprofile sind 1,5 mm dick, die Chromstahlprofile lediglich 0,8 mm.

Mit wie hohen Kosten pro mmuss ich rechnen?

Die Kosten hängen von diversen Faktoren ab. Entscheidend sind folgende:

  • Grösse der Fläche?
  • Ist die zu beschichtende Fläche im Innen- oder Aussenbereich?
  • Braucht es eine Abdichtung oder ist bereits eine vorhanden?
  • Eignet sich die vorhandene Abdichtung für den Aufbau mit einem Steinteppich
  • Muss ein Gefälle erstellt werden?

Braucht es eine Drainagematte im Aussenbereich und welche?

Eine Drainagematte sorgt dafür, dass Regenwasser in Gefällsrichtung unter dem Steinteppich abfliesst. Wenn das Wasser ungehindert abfliessen kann, beugen Sie Frostabplatzungen und Verschmutzungen vor. Eisausdehnung kann Ihren Steinteppich massiv schädigen und somit zu einer verkürzten Lebenszeit führen. Unsere Drainagematten beugen auch Verschmutzung vor und erleichtern somit die Reinigung des Steinteppichbelags.

Unsere Drainagematten sind in diversen Aufbauhöhen erhältlich. Bei kleinen Flächen wie beispielsweise Treppenauftritten werden vorwiegend die 4 mm hohen Matten verwendet. Bei grossen Terrassen die 12 bis 27 cm hohen Matten. Das spezielle an unseren Drainagematten ist, dass sie das Wasser in alle Richtungen abfliessen lassen, entsprechend dem vorhandenen und erstellten Gefälle. Es muss also nicht darauf geachtet werden, wie die Ablaufrichtung ist wie bei anderen Matten.

Wie sieht es mit der Reinigung aus?

Bei normaler Verschmutzung können Sie Ihren Steinteppich mittels Staubsauger oder Wischmopp reinigen. Beim Feuchtaufnehmen verwenden Sie bitte einen neutralen Steinreiniger als Reinigungsmittel. Die Dosierungshinweise sind einzuhalten.

Zwei Mal jährlich sollten Sie Ihren Steinteppich einer Grundreinigung unterziehen. Dies gilt vor allem für den Aussenbereich. Reinigen Sie den Belag mittels Wasserschlauch oder einem Hochdruckreiniger mit Dreiecksaufsatz. Verwenden Sie nicht zu hohen Druck. Bitte beachten Sie unsere Reinigungsempfehlung.

Kann der Belag im Falle eines Schadens geflickt werden?

Ja. Beim Verlegen von Steinteppichen kommt es nicht nur auf die gute Qualität der eingesetzten Produkte an, sondern auch auf die einheitliche Verwendung der  Marmorkiesel. Jede Charge (Produktionslinie) weist eine individuelle Nuance auf - wie dies gleichermassen bei beispielsweise Fliesen der Fall ist. Die Unterschiede betreffen die Körnung wie auch die Farbgebung. Unsere Verlegepartner*innen überlassen Ihnen einen Sack Marmorkies, falls es zu einem Schaden kommen sollte. Somit ist garantiert, dass kein Farbunterschied beim Flicken entsteht.

Wie lange wird mein Natursteinteppich halten?

Natürlich hängt die Haltbarkeit davon ab, wie gut und wie oft der Bodenbelag gereinigt und gepflegt wird. Bei der Verwendung von unserem System ist der Belag eigentlich nur durch mechanische Einwirkung zu zerstören. Sie können also problemlos mit einer Lebensdauer von 20 Jahren rechnen. Im Innenbereich ist die Lebensdauer höher, da der Belag, im Gegensatz zum Aussenbereich, keinen Umwelteinflüssen ausgesetzt ist.

Kann ich den Steinteppich selber aufziehen?

Wenn Sie nicht zwei linke Hände haben, könnte dies der Fall sein 😉.

Leider kommt es immer wieder vor, dass im Internet Videos angeschaut werden und man dann denkt, so schwer kann das nicht sein. Bitte bedenken Sie, dass ein Steinteppichbodenbelag nicht nur aus dem Belag selbst besteht, sondern gegebenenfalls auch aus einer Abdichtung und einer Drainagematte. Speziell bei Abdichtungsarbeiten ist der Fachmann gefragt. Eine nicht korrekt ausgeführte Abdichtung führt zu hohen Schadensummen. Im schlimmsten Fall würde bei einem Schadenfall die Versicherung nicht aufkommen, wenn gängige Regelwerke und Normen nicht eingehalten wurden.

Des Weiteren gibt es diverse Details aber denn noch wichtige Punkte, die beachtet werden müssen, wenn man einen Steinteppichbelag einbaut. Unsere Verlege-Partner bringen die nötige Erfahrung mit ersparen Ihnen gegebenenfalls Ersatzkosten. Vertrauen Sie uns - wir machen das für Sie.

Warum ist die Qualität der Marmorkiesel so wichtig?

Dies hat in erster Linie ästhetische Gründe. Gerundete Marmorkiesel lassen sich besser verdichten als eckiges Kies. Dies sorgt für eine höhere Druckbelastbarkeit und eine perfekt geglättete, ebene Oberfläche. Unsere Kiesel werden nach der Anlieferung durch den Steinbruchbetreiber erneut in einer Trommel gerundet und anschliessend mehrfach gewaschen. Der letzte Waschgang erfolgt mit sauberem, klarem Wasser. Für die vorgängigen Waschgänge wird Recyclingwasser verwendet.

Danach werden die Kiesel im liegenden Verfahren getrocknet. Das hat einen enormen Vorteil gegenüber der herkömmlichen Trocknung in der Trommel: Die Kiesel setzen keinen Staub ab. Im Trommel-Trockner reiben die Kiesel aneinander, was zu Staub führt, der sich auf dem Marmor absetzt. Nicht so bei unseren Marmorkieseln.

Unter Umständen kann "Marmormehl" zu Wolkenbildung im fertigen Steinteppichbelag führen, wenn die Kiesel in Kontakt mit dem Bindemittel kommen. Was jedoch erreicht werden sollte, ist eine Steigerung der Farbintensität und ein edles Erscheinungsbild.

Ich kenne Steinteppichbeläge von früher. Das gefällt mir nicht!

Steinteppiche sind keine neue Erfindung. In den 1980er Jahren wurden Epoxid-Bindemittel für die Erstellung von Steinteppichen eingeführt. Diese Bindemittel neigten leider dazu, sich über die Zeit und vor allem bei Sonneneinstrahlung gelb zu verfärben. Als Kies wurde Naturquarz verwendet, der von Natur aus beige ist. Jeder Bodenbelag hat gleich ausgesehen.

Heute ist das ganz anders. Als Kies wird hauptsächlich Marmor aber auch Granit und eingefärbter Quarz verwendet -  die Gestaltungsmöglichkeiten sind schier unendlich. Viel entscheidender für einen langlebigen, dekorativen Bodenbelag sind jedoch die Bindemittel. Heute verwendet man hauptsächlich Bindemittel auf Polyurethanharzbasis. Diese PU-Bindemittel sind UV-stabil und lichtecht. Das bedeutet, dass sich langfristig keine Verfärbungen durch UV-Strahlung ergeben.

 
Fordern Sie jetzt Ihre persönliche Offerte an.

 Eine Fachfirma für sämtliche Arbeiten - von der Abdichtung bis zum fertigen Belag.

 

Kontakt

Paul Mändli AG
Wilenstrasse 155
CH-8832 Wilen b. Wollerau

Tel. +41 (0)44 500 39 40

kontakt[at]steinteppich-schweiz.ch

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag

7.30 - 12.00 Uhr & 13.00 - 17.30 Uhr

samstags nach Absprache

Showroom

Vereinbaren Sie einen Termin und besuchen Sie uns in unserem neuen Showroom.

Showroom Paul Mändli AG - steinteppich schweiz

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.